Die Jury 2018

Eine unabhängige Jury, bestehend aus sachverständigen Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Industrie und Handwerk entscheidet über die Nominierungen und die Vergabe des Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt 2018 in vier Kategorien. Zur Vorbereitung ihrer Entscheidungen können die Juroren weitere unabhängige Sachverständige hinzuziehen. Diese besitzen dabei lediglich eine beratende Funktion und haben keinerlei Stimmrecht.

Juryvorsitzende

Prof. Dr.-Ing. Sylvia Rohr 

Geschäftsführerin Graduate School of Excellence advanced Manufacturing Engineering (GSaME) an der Universität Stuttgart

Vita
1995-2007Studium Maschinenbau/Werkstoffwissenschaften und der Promotion auf dem Gebiet supraleitender Werkstoffe
1995-2007Leiterin des internationalen Netzwerks bei der Steinbeis Stiftung für Wirtschaftsförderung StW in Stuttgart 
1999-2007hauptamtliche Professur für Technologiemanagement an der privaten Steinbeis-University Berlin GmbH und die Leitung des Instituts für Technologie und Innovation
2004-2007
stellv. Vorstandsvorsitzende der StW, als Mitglied der Geschäftsführung der Steinbeis GmbH & Co. KG und als Geschäftsführerin der Steinbeis Forschungszentren GmbH
2007Vorstandsvorsitzende der TUDAG Dresden und Geschäftsführerin der GWT GmbH
derzeit
Geschäftsführerin Graduate School of Excellence advanced Manufacturing Engineering (GSaME) an der Universität Stuttgart

Jurymitglied

Prof. Dr. Mirko Peglow

Geschäftsführer der IPT-Pergande Gesellschaft für Innovative Particle Technology mbH

Vita
1994-2000Studium des Wirtschaftsingenieurwesens mit Vertiefungsrichtung Verfahrens- und Energietechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
06/2000-10/2000
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Verfahrenstechnik, Lehrstuhl Systemverfahrenstechnik der Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. habil. Kai Sundmacher
10/2000-10/2001Forschungsaufenthalt an der Niigata-Universität Japan im Rahmen eines MONBUSHO (Japanisches Forschungs- und Bildungsministerium) Graduiertenstipendiums, Forschungsthema: Untersuchung und Modellierung der SO2-Abscheidung durch Kalksteinpartikel in druckbefeuerten Verbrennungswirbelschichten
10/2001-10/2004Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Apparate- und Umwelttechnik
seit 02/2004Leiter der Projektgruppe „Produktgestaltung und Modellierung“ am IFF Fraunhofer Institut Magdeburg
01/2005Promotion zum Doktor-Ingenieur der Fachrichtung Verfahrenstechnik
04/2005-02/2008Oberassistent am Institut für Verfahrenstechnik, Lehrstuhl Thermische Verfahrenstechnik
03/2008-01/2012Juniorprofessor für Partikelbildende Wirbelschichtprozesse und Leiter der Innoprofile-Nachwuchsforschungsgruppe Wirbelschichttechnik NaWiTec
05/2008Ruf auf den Lehrstuhl für Partikelverfahrenstechnik der Technischen Universität Graz, Österreich
seit 01/2012Technischer Geschäftsführer der Pergande Gruppe (Pergande GmbH, VTA GmbH, IPT Pergande GmbH)

Jurymitglied

Prof. Dr . Ralf B. Wehrspohn

Institutsleiter Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Vita
10/1990-08/1995Physikstudium an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg
09/1995-06/1997Europäische Doktorarbeit, angefertigt an der Universität Oldenburg und der Ecole Polytechnique, Palaiseau, Frankreich
07/1997-12/1997Post-Doc an der Ecole Polytechnique, Palaiseau, Frankreich
01/1998–09/1999Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Philips Research Laboratories, Redhill, England
10/1999- 2006Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik in Halle
2006 - 2014
Institutsleiter Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM Halle
Professor an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Lehrstuhl für Mikrostrukturbasiertes Materialdesign
seit 2015Institutsleiter Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Jurymitglied

Dr. Franziska Krüger

Referatsleiterin Digitalisierungsprojekte, Standortmarketing, Kreativ- und IT-Wirtschaft und Handel im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

Vita
10/1999 -05/2005Studium an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg im betriebswirtschaftlichen Studiengang mit den Vertiefungen Internationales Management und Marketing
02 - 07 /2002Studienaufenthalt an der University of Sydney, Australien mit den Schwerpunkten International Marketing, Labor Economics, Retail and Services Marketing
10/2005 - 12/2012Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationales Management, der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
04/2008 - 12/2012
Lehrbeauftragte der Business School Magdeburg GmbH
12/2012 - 11/2013Referentin im Ministerbüro zum Themenbereich Wissenschaftskommunikation Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalts
11/2013 - 04/2016
Pressesprecherin des Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalts
04/2015Promotion Abschluss des Promotionsprojekt in Betriebswirtschaftslehre an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Titel des Promotionsprojektes: The Influence of Culture and Personality on Customer Satisfaction
seit 01/2016Referatsleiterin IT- und Kreativwirtschaft, Handel und Standortmarketing Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalts

Jurymitglied

Prof. Dr. Jörg Hinrich Hacker

Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften

Vita
1970-1974Studium der Biologie an der Martin-Luther-Universität in Halle (Saale)
1979Promotion an der Martin-Luther-Universität in Halle (Saale)
1980-1988Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mikrobiologie, Würzburg
1986Habilitation an der Universität Würzburg
1988-1993C3-Professur für Mikrobiologie an der Universität Würzburg
1993-2008C4-Professur und Vorstand des Instituts für Molekulare Infektionsbiologie, Universität Würzburg
2005Forschungsaufenthalte am Institut Pasteur, Paris
2006Gastprofessor am Sackler Institute for Advanced Studies, Tel Aviv University, Israel
2008-2010Präsident des Robert Koch-Instituts, Berlin
seit 2010Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
seit 2014
Vorsitzender des Scientific Advisory Board des Berlin Institute of Health (BIH)
seit 2014Mitglied im Scientific Advisory Board des Generalsekretärs der Vereinten Nationen

Jurymitglied

Prof. Dr. Gabriele Stangl

Professur für Humanernährung am Institut für Ernährungswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

VITA

1984-1990
Studium der Ökotrophologie, TU München (Dipl. oec. troph.)

1990-1993
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Ernährungsphysiologie, TU München (Promotion zum Dr. oec. troph.)

1993-2000
Hochschulassistentin, Institut für Ernährungsphysiologie, TU München

1998
Habilitation (für die Fachgebiete Ernährungsphysiologie und Humanernährung)

2000-2003
Studium der Humanmedizin, LMU München

2003-2004
Professur für Humanernährung, Fachbereich Chemie, Universität Hamburg

Seit 2004
Professur für Humanernährung, MLU Halle-Wittenberg


Mitgliedschaften:

Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften, Leopoldina
Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Gesellschaft für Ernährungsphysiologie (GfE)
Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)
Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG)
Gewähltes Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)

Jurymitglied

Prof. Dr. rer. nat. Ingo Schellenberg

Geschäftsführender Direktor des Center of Life Sciences der Hochschule Anhalt

Vita

1970 - 1977Chemie- und Biochemiestudium und Promotion an den Universitäten Leipzig und Magdeburg; Diplom 1974, Dr. rer. nat. 1979
1977 - 1981
wissenschaftlicher AG-Leiter im wissenschaftlich-technischen Zentrum für Dieselmotorenforschung Roßlau; AG: Chemische Reaktionen in Diesel-Verbrennungsprozessen / Umweltchemie / Umweltanalytik
1981 - 1984Leiter der Abteilung Klinische Chemie im Institut für Klinische Chemie und Labordiagnostik am Klinikum Dessau
1984 - 1991Leiter des "Bezirkslabors für Qualitätskontrolle labordiagnostischer Prüfmethoden in medizinischen Laboratorien (BLQ)" im ehemaligen Bezirk Halle
1989Abschluss eines 5-jährigen Postgradualstudiums für Naturwissenschaften in der Medizin mit der staatlichen Anerkennung als "Klinischer Chemiker"
1991 - 1993Abteilungsleiter im Landesamt für Mess- und Eichwesen Berlin,
Fachgebiet: Medizin, Labor und Umwelt
seit 1993Professor für Chemie und Biochemie an der Hochschule Anhalt
seit 1995Ringversuchsleiter im INSTAND e.V. (Gesellschaft zur Qualitätssicherung in der Laboratoriumsmedizin) für die Gebiete Immunologie und Allergie in vitro Diagnostik
seit 2008Geschäftsführender Direktor des Center of Life Sciences der Hochschule Anhalt

Jurymitglied

Prof. Dr.-Ing. Harald Goldau

Professur für Fertigungstechnik, Spannungstechnik und Qualitätsmanagement am Institut für Maschinenbau der Hochschule Magdeburg-Stendal

Vita
1979 - 1984Studium der metallverarbeitenden Industrie an der TU Magdeburg
1987Promotion an der TU Magdeburg
1986 - 1989Forschungsingenieur in einer Forschungseinrichtung - FER - in Magdeburg
1990 -1993Entwicklungstechnologe / Fachgebietsverantwortlicher Rationalisierung und Werkzeugwirtschaft im SKET Magdeburg
1994 -1999Leiter Projekttechnologie in der HEID MAGDEBURG Werkzeugmaschinen GmbH
1999 -2002Leiter Entwicklung und Versuch in der Maschinenfabrik Ernst Thielenhaus Wuppertal
seit 2002Professur - Hochschule Magdeburg-Stendal Lehrgebiete Fertigungstechnik und Fertigungsmesstechnik

Jurymitglied

Dr. Jan Alberti

Vorstand der bmp Ventures AG

Jan Alberti ist seit 2017 Vorstand der bmp und verantwortlich für die Akquisition neuer Investments sowie das Thema Marketing/PR.

Er startete 2013 als Investment Manager bei der bmp, nachdem er von 2007-2013 einen Hightech-Inkubator aufbaute (GO:INcubator GmbH), davon 2010-2013 als General Manager. Seitdem finanzierte und unterstützte (Business Development) er über 60 Startups, hauptsächlich aus den Bereichen SaaS, Big Data, Enterprise Software, Mobile und Media. Jan Albert promovierte 2010 an der Universität Potsdam, nachdem er mehrere Forschungs- und Arbeitsaufenthalte in USA und China absolvierte, u.a. als Financial Analyst bei HSBC Trinkaus & Burkhardt (2006) und Siemens Healthcare USA (2004-2005).