Preisträger 2016

89 spannende und abwechslungsreiche Bewerbungen aus allen Himmelsrichtungen des Landes wurden für den Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt 2016 eingereicht.
Das ungebrochene Interesse an dem Wettbewerb und die Qualität der Bewerbungen verdeutlichen die Forschungs- und Entwicklungsfreude der Wissenschaftler und Unternehmer Sachsen-Anhalts.

HIER sehen Sie die Kurzfilme zu unseren Finalisten.

Kategorie 1

Innovativste Vorhaben der Grundlagenforschung

Bewerben konnten sich Wissenschaftler der Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sowie Unternehmer mit innovativen Vorhaben im Bereich der Innovations- und Kommunikationtechnologien. Bei den Bewerbungsgegenständen sollte es sich um marktreife Innovationen handeln, die die Anforderungen der Kategorien angewandte Forschung oder Produktentwicklung erfüllen können.

1.Platz

 Energetische und immonologische Strategien der Agressivität beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöle

 

Prof. Dr. Dr. Alexander Eckert
Prof. Dr. Barbara Seliger
Prof. Dr. Claudia Wickenhauser
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Mund-Kiefer-Gesichts-Chirugie

Lesen Sie hier mehr.

2.Platz

Tiermodell Neuroplastinmutante zur Gedächtnisforschung

Priv. Doz. Dr. rer. nat. habil. Dirk Montag
Leipniz-Institut für Neurobiologie LIN

Lesen Sie hier mehr.

3. Platz

Bloodline - Blutfluss im Herzen

Dr.- Ing. Benjamin Köhler
Prof. Dr.-Ing. Bernhard Preim
Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Fakultät für Informatik

Lesen Sie hier mehr.

Kategorie 2

Innovativste Projekte der angewandten Forschung

Bewerben konnten sich Wissenschaftler der Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sowie Unternehmer aus Sachsen-Anhalt mit innovativen Projekten der anwendungsorientierten Forschung, die regionalwirtschaftliche Effekte im Land hervorrufen.

1. Platz

Membran-Technik zur Stickoxidminderung vom Dieselmotoren

Prof. Günther Gern
Dr. Roland Pittermann
Dipl.-Ing. Tobias Ehrler
WTZ für Motoren- und Maschinenforschung Roßlau gGmbH

Lesen Sie hier mehr.

2. Platz

Innovatives Reibschweißverfahren für die Anwendung in der Automobilindustrie

Dr.-Ing. David Schmicker
Dr. Andreas Krüger
Prof. Dr. Frank Trommer
IFA Rotorion Holding GmbH

Lesen Sie hier mehr.

3. Platz

ex-vivo Lungen-Ventilations- und Perfusionsmodel für thoraxchirurgische Forschung

Dr. med. Patrick Zardo
Dr. rer. nat. Georg Kensah
DM. Sc. Jan Pietras
Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Klinik für Herz- und Thoraxchirugie

Lesen Sie hier mehr.

Kategorie 3

Innovativste Produktentwicklung

Bewerben konnten sich Unternehmer und Wissenschaftler, die neue kreative Produkte und/oder innovative Dienstleistungen auf den Markt gebracht haben oder diese in Kürze am Markt etablieren werden.

1. Platz

Aktive biddirektionales Batteriemanagementsystem

B.Eng. Tjorven Niels Graßnick
Simon Schandert
TESVOLT GmbH

Lesen Sie hier mehr.

2. Platz

Pflanzenpathogenen auf der Spur - Ein neuartiger Pflanzenscanner erkennt die Krankheit, bevor sie ausbricht

Hon.-Prof. Dr.-Ing. Udo Seiffert
Dr. Andreas Backhaus
Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Dr. Sandra Fischer
Dr. Jessica Knüfer
Strube Research GmbH & Co. KG

Lesen Sie hier mehr.

3. Platz

SEPO: Saubere Spiele 2016

Dr. Jan Heise
NH DyeAGNOSTICS GmbH

Lesen Sie hier mehr.

Kategorie 4

Innovativste Allianz

Bewerben konnten sich Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, die neue, wertschöpfungsorientierte Prozesse des Wissens- und Technologietransfers eingeführt haben und Vorbild für weitere Allianzen zwischen Unternehmertum und Forschenden sind.

1. Platz

FeatureIDE

Prof. Dr. habil. Gunter Saake
M. Sc. Sebastian Krieter
Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Fakultät für Informatik

Prof. Dr. Thomas Leich
Metop GmbH

Dr. Thomas Thüm
TU Braunschweig

Prof. Dr.-Ing. Sven Apel
Universität Passau

Prof. Dr.-Ing. Christian Kästner
Carnegie Mellon University Pittsburgh

Lesen Sie hier mehr.

2. Platz

Netzwerk InDiWa - Metaallianz zur Entwicklung und Vermarktung von Innovationen zur automatisierten Inspektion von Rotorblättern

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH), M.A. Sigrid Salzer
ZPVP Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation GmbH - Experimentelle Fabrik

 

Lesen Sie hier mehr.

 

3. Platz

Konsortium des Projekts "CPPSprocessAssist"

Dr.-Ing. Nico Zobel
Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Lesen Sie hier mehr.

Kategorie 5

Sonderpreis: Informations- und Kommunikationstechnologien

Bewerben konnten sich Wissenschaftler der Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sowie Unternehmer mit innovativen Vorhaben im Bereich der Innovations- und Kommunikationtechnologien. Bei den Bewerbungsgegenständen sollte es sich um marktreife Innovationen handeln, die die Anforderungen der Kategorien angewandte Forschung oder Produktentwicklung erfüllen können.

1. Platz 

Indoor Navigation

Florian Thürkow
INABE UG

Lesen Sie hier mehr.

2. Platz

3DQR-Plattform und App

Daniel Anderson
Martin Brand
Jing Chen
3DRQ GmbH

Lesen Sie hier mehr.

3. Platz

Telematik-Lösung für Entsorgungsunternehmen enwis)PlusMobileApp

Dipl. Kfm. Jochen Kranich
Dipl. Kfm. Matthias Flegel
mse Halle GmbH

Lesen Sie hier mehr.